Treffen der Welten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius und Frau von Sirius - Hintergründe
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime114.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Joujou11
              Ist dein Zuhause dort?
              Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die …

Kommentare: 0
Außerirdische
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime114.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Ingo_m10
    Unsere Vorstellung von dort oben?
         Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die …

Kommentare: 0
Die Delfine
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime114.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Cigdem10
       Uns geht es gut - euch auch?
     Bild: …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime114.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Cfalk_10
                   Kennen wir uns?
              Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten …

Kommentare: 0
Die Sonne
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime123.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? 23052010
           Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das ginge?


Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime114.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Martin10
             Die Bank ist frei für dich
        Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus …

Kommentare: 0
 

 Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben?

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

John U. Doe

Anzahl der Beiträge : 1770
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Empty
BeitragThema: Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben?   Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben? Icon_minitime111.06.21 11:05

Hi,

auf der Suche nach Antworten über die Zusammenhänge auf der Erde, im Universum und darüber hinaus bin ich auf viele Gedanken und Gefühle von Menschen gestoßen, die versuchen, Erklärungen zu finden. Die Wissenschaft geht einen anderen Weg als die Menschen, die Ihr Wissen aus sich herausholen, das meist nur in Schritten, in Teilen zur Verfügung steht, aber auch geballt daherkommen kann.

Menschen

In den letzten etwa 15 Jahren habe ich stetig steigend den Eindruck gewonnen, dass sich das Verhalten der Menschen verändert. Insgesamt auf dem Planeten, mit regionalen Unterschieden natürlich. Als ob die Menschen sich immer weniger gefallen lassen, die Leader genauer durchleuchtet werden, ein fairer und gerechter Umgang miteinander immer deutlicher gesucht wird – und die Menschen die Nase gestrichen voll haben von den Machtspielchen der sogenannten oder selbst ernannten Führer eines Volkes. Der Anteil der Menschen, die in Eigenverantwortung handeln und nicht mehr die Entscheidungen der Führungen kommentarlos hinnehmen, wächst stetig.

Es hat lange gedauert, bis sich die Menschen in der ehemaligen DDR gewagt haben, auf die Straße zu gehen. Auch im Norden von Afrika brauchte es eine lange Zeit, bis sie sich gegen die Führung aufbegehrt haben. Es gibt zunehmend Proteste im ehemaligen Russland gegen die Art der Führung, die Ukraine möchte kein Anhängsel mehr sein. Der Wunsch nach Freiheit wird immer stärker, so mein Eindruck.

Politik

Die Schere zwischen der Politik und den Bürgern wird offenbar nicht kleiner in diesem Land. Die Partei der Nichtwähler hat nach wie vor einen großen Wähleranteil, die (ehemals) großen Volksparteien verlieren stetig an Wählergunst, die sogenannten kleinen Parteien erhalten eine immer größer werdende Bedeutung. Die Anzahl der Bürgerproteste wächst, die Kluft zwischen diesen 2 Welten wird immer größer. Insbesondere scheinen die Parteien nicht verstehen zu können, was die Bürger in allererster Linie wünschen: dass sie ernst genommen werden wollen und eine Sprache gesprochen wird, die auch verstanden wird. Die mangelhafte Kommunikationsfähigkeit aller Parteien zu und mit den Bürgern ist das Grundproblem.

Wirtschaft

Bemerkenswert war die Reaktion von Teilen der Wirtschaft auf die Finanzkrise. Seit mehreren Jahrzehnten ist bekannt, dass das Erdöl ausgeht, wirklich darauf eingegangen war niemand so richtig. Es kam der Eindruck auf, solange noch genug für die nächsten Jahrzehnte vorhanden ist, machen wir einfach wie gehabt. Die Bankenkrise hat verdeutlicht, dass es bereits eine Parallelwelt an der Politik vorbei gibt, die nach eigenen Spielregeln den Planeten versucht zu steuern. Wirklich verstanden hat es kaum ein Mensch, weshalb es die sogenannten „systemrelevanten Banken“ gibt, welche Art von Geschäften sie nachgehen. Als ein Ergebnis ist sicher festzustellen, dass die Menschen wach geworden sind und ihre Aufmerksamkeit geschärft ist.

Kirchen + Religionen

Fest steht, dass die Kirchen in diesem Lande seit vielen Jahren einen Mitgliederschwund verzeichnen müssen. Alle Versuche der Kirchen, dies aufzuhalten, haben bislang nicht geklappt. Es mag an den Generationenwechseln ebenso liegen wie an den Angeboten und Glaubenssätzen, dahinter steckt aber wohl mehr. Die Anzahl der Menschen, die sich unentgeltlich in Vereinen und Initiativen für andere Menschen engagieren, ist dagegen gestiegen. Also an der Hilfsbereitschaft liegt es sicher nicht, eher an den Strukturen und der Ansprache an die Menschen.

Religionen sind ja nichts anderes als Erklärungsversuche über die Zusammenhänge zwischen Himmel und Erde. Es geht soweit, dass sogar etwas geglaubt wird, nur weil es schon lange auf Papier steht. In einigen Teilen auf diesem Planeten werden Menschen sogar angegriffen, wenn sie eine eigene Meinung haben, die vom System abweicht. Den Glauben als Stabilisator für die eigene Identität zu (be)nutzen, ist nachvollziehbar und macht auch Sinn, wenn es dem Menschen dadurch besser geht. Die Verteidigung eines Glaubens bis auf das Messer, um die Ungläubigen zu bekehren, sicher nicht. Ich wurde mal gefragt, welcher Religion ich angehöre. Meine Antwort war: Ich denke selber.

Heilung

Bei näherer Beleuchtung der Entwicklung von Heilungsmethoden scheint es eine Annäherung zu geben, die die ursprünglich getrennten Lager von Schulmedizin und alternativer Heilung zusammen kommen lässt. Das alte Wissen über die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele kommt verstärkt ans Tageslicht, es kommt immer mehr zu Kooperationen. Ein Aurachirurg hat es so formuliert, dass „wir wie in einem Orchester zusammenspielen müssen“.

Bewusstsein

Es gibt die auf dem Markt gehandelte These, dass unser Bewusstsein von außen gesteuert wird, also irgendwer an den Reglern sitzt und uns Menschen per Knopfdruck ein höheres Bewusstsein zukommen lässt. Wenn dies zutreffen würde, hätten wir es alle sehr leicht. Wir bräuchten uns nur im Sessel zurücklehnen und darauf warten, wann „es“ passiert. Das wäre fast so wie „Warten auf Godot“, der ist auch nicht gekommen. Die Eigenverantwortung abgeben an höhere Mächte ist eine gern genommene Möglichkeit, sich selbst herausnehmen zu können, die Anderen machen es schon. Es ist zugegebenermaßen etwas anstrengender, den eigenen Kopf zu gebrauchen, der Anteil der Menschen mit eingeschaltetem Kopf nimmt aber offensichtlich zu.

Unterbewusstsein

Der Begriff ist sicher inhaltlich nicht ganz richtig, denn dieses Bewusstsein liegt nicht unter dem Bewusstsein, sondern ist nach meinem Verständnis eher hinter dem Bewusstsein. Der Zugriff auf die hinteren Informationen ist nicht so einfach, geht aber, wenn überhaupt gewusst ist, was der Unterschied ist. Das herauszubekommen, ist nicht so ganz einfach, geht aber mit Training in der Selbstkommunikation.

Viele Menschen wundern sich über eigene Verhaltensweisen und selbst getroffene Entscheidungen, verstehen nicht recht, wie das innen zustande gekommen ist. Glaubenssätze, eingeschränkte Wahrnehmung und Programmierungen spielen sich genau auf dieser Ebene ab, ebenso das innere Schutz- und Belohnungssystem. Es könnte sehr viel Sinn machen, genau diesem System eine neue Aufmerksamkeit zu schenken, damit die Funktionsweisen verstanden werden. Fremdgesteuert möchte kein Mensch sein, in großen Teilen laufen aber viele Menschen auf Automatik und möchten davon liebend gerne „geheilt“ werden.

Seelen

Es ist schon sehr erstaunlich, wie viele Menschen die Seele als völlig natürlich akzeptieren. Keiner hat sie gesehen, anfassen geht auch nicht. Aber „Er/Sie ist eine Seele von Mensch“, oder „das ist mein Seelenverwandter“ – es gibt kaum einen Widerspruch, es ist akzeptiert. Also wenn es die Seelen gibt, nehmen sie dann das Wissen eines Lebens mit? Könnte so sein, nur wo bleibt es dann? Es muss eine Art Datenbank sein, wo sämtliche Informationen, Erlebnisse, Gefühle, alles von allen Seelen gespeichert wird. Genannt wird dies Die Akascha-Chronik.

Gehirn

Unser Gehirn ist sehr wohl in der Lage, sehr viel mehr Informationen zu speichern, als es den Menschen bewusst ist. Es gibt auf diesem Planeten etwa 1 Dutzend Menschen, die meist durch Unfälle bedingt, ganz Erstaunliches können. Telefonbücher auswendig lernen, Kursbücher der Bahn behalten, Rechenaufgaben leisten, die kaum ein Rechner hinbekommt, eine Sprache lernen binnen kurzer Zeit - das können diese Menschen. Allerdings immer mit der Begleiterscheinung, dass die sozialen Fähigkeiten arg darunter leiden, bis zum Autismus. Es könnte also ein Schutzmechanismus in uns sein, der dafür sorgt, dass wir die täglichen Informationen überhaupt verarbeiten können. Nur, wer hat diesen Schutzmechanismus erfunden? Nach der Darwinschen Theorie war es die Natur, ein ganz normaler Entwicklungsprozess über die Jahre und die Seele hat sich dabei einfach gebildet. Könnte sein. Wissenschaftlich erwiesen ist davon nichts, die Hirnforschung ist noch am Anfang, eine Seelenforschung hat noch niemand öffentlich gewagt zu beginnen. Es könnte aber auch sein, dass es von Beginn an ein hochkluges System war. Von wem erfunden? Von demjenigen, derjenigen, esjenigen, von dem wir alle ursprünglich abstammen.

Kollektive Datenbank

Es gibt unterschiedliche Begrifflichkeiten über das vorhandene, gesammelte Wissen und verschiedene Interpretationsmuster, wie Mensch an dieses Wissen herankommen kann. Es wird berichtet von einer Art „Bibliothek“, wo alles in Büchern steht, mit einer großen Pforte davor. Mit den richtigen Klopfzeichen kommt Mensch/Seele hinein. Oder es handelt sich um eine Art Gitter, dass sich über diesen Planeten zieht bis hin zur Variante, dass dieses Wissen in der Gesamtseele steckt. Es wird davon gesprochen, dass wir Menschen dieses Wissen jederzeit „anzapfen“ können, nur wie das funktioniert, wird kaum nachvollziehbar erklärt.

Es gibt einen eher viel einfacheren Weg, der die Funktionsweise erklären könnte. Wer sich auf den Weg macht sich weiterzuentwickeln, sich innerlich öffnet für erweiterte Wahrnehmungen, der erhält Unterstützung durch die Teilfreigabe vom Wissen. Die Dosierungen und Geschwindigkeiten sind wohl manchmal recht heftig, aber im Nachhinein doch zu verkraften. Als Ergebnis kann ein Gefühl von Freiheit aufkommen, sozusagen als Belohnung für die gemachte Mühe.

Geistige Welt

Diese Welt hat sehr unterschiedliche Namen, Begriffe und Erklärungsversuche, die zum Teil sehr abenteuerlich sind. Da ist zu lesen von „Wünschen ans Universum“, wie das Spiel mit der Sternschnuppe. Mensch braucht sich nur etwas wünschen, das Universum erfüllt das schon. Berichtet wird von plötzlich auftretenden, freien Parkplätzen auf der Suche nach diesen, „das Schicksal“ meint es auf einmal gut mit einem – nur die Versuche mit einem Lottogewinn haben offenbar noch nicht geklappt. Schutzengel werden sogar in der Werbung eingesetzt nach dem Motto, nimm die Versicherung XY, dann bekommst du automatisch einen Schutzengel mitgeliefert. Welch Botschaft an die Bewusstseinsebenen. Wer sich mit der Geistigen Welt austauschen kann und zu diesen Themen mal nachfragt, erhält klare und eindeutige Antworten. Sie helfen uns gerne, aber eher auf der Bewusstseinsebene, damit wir es aus eigener Kraft schaffen können. Von aufgestiegenen Meistern spricht dort niemand.

Channelings

Es gibt reichlich Angebote auf dem Markt der Botschafter und Übersetzer, woher wir kommen und weshalb wir auf diesem Planeten sind. Der Wahrheitsgehalt dieser Aussagen lässt sich kaum überprüfen, es bleibt ein Gefühl, ob es stimmen könnte oder nicht. Bei vielen Channelings kommt diese merkwürdig abgehobene Sprache hinzu eines Superweisen, die eher kopfschüttelnd wirkt. Es gibt aber eine nicht grade kleine Anzahl von Menschen, die fest an diese Aussagen glauben (wollen), weil sie Erklärungen liefern auf die Fragen.

Galaktische Förderation

In den letzten Jahren immer wieder gern genommen, der Planet Erde steigt auf, wir werden alle abgeholt, ab nach Hause. Es ist zu lesen von Fragen der Menschen, ob sie auch Familienangehörige mitnehmen dürfen und ob auch Tiere darin Platz haben. Ob denn die Seele dann auch mitkommt oder hierbleiben muss, ob nur die Guten mitfliegen und die Bösen hierbleiben müssen. Das erinnert sehr stark an diverse Prophezeiungen, was dem Planeten alles blüht. Auch wenn durch Gespräche mit der Geistigen Welt zumindest erahnt werden kann, dass Teilinformationen durchaus stimmen könnten, so sind solche Vorhersagen insbesondere für labile Menschen sehr gefährlich, denn mit dem Einstieg in dieses Glaubenssystem wird die eigene Identität abgegeben, der Boden unter den Füßen verloren und es kommt zur Fremdbestimmung.

Quintessenz

Mit Aufmerksamkeit über die möglichen Zusammenhänge kann es zu komplexen Antwortversuchen kommen, oder zu relativ einfachen Zwischenergebnissen, je nach Betrachtungsweise. Ganz offensichtlich scheint aber zu sein, dass sich bereits etwas verändert, über lange Jahre Erdentwicklung betrachtet. Wodurch? Nicht durch die außerirdischen Welten, die nicht fassbaren Ebenen, durch keine Raumschiffe und ihre Besatzungen, keine Seelen, keine Glaskugeln mit Zukunftsdeutungen. Es sind die Menschen.

Vielleicht der Anfang von der Aufhebung der Generalamnesie.

Gruß von John U. Doe
Nach oben Nach unten
 
Wird die Generalamnesie jemals aufgehoben?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Generalamnesie-
Gehe zu: