Treffen der Welten
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius und Frau von Sirius - Hintergründe
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime114.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Joujou11
              Ist dein Zuhause dort?
              Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime114.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Ingo_m10
    Unsere Vorstellung von dort oben?
         Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die Außerirdischen
Also …

Kommentare: 0
Die Delfine
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime114.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Cigdem10
       Uns geht es gut - euch auch?
     Bild: Cigdem Büyüktokati / …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime114.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Cfalk_10
                   Kennen wir uns?
              Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine …

Kommentare: 0
Die Sonne
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime123.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower 23052010
           Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das ginge?

Grad erst …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime114.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Martin10
             Die Bank ist frei für dich
        Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der Geistigen Welt



Kommentare: 0
 

 Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

John U. Doe

Anzahl der Beiträge : 1775
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Empty
BeitragThema: Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower   Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower Icon_minitime115.07.13 10:01

Hi,

durch die Recherchen über die Sternenmenschen bin ich auf die Plejaden und den Planeten Orion gestoßen und erinnerte mich an meine Kindheit vor dem Fernseher. In den 1960er-Jahren gab es in Schwarz-Weiß die Serie Raumpatrouille: Die „fantastische Geschichte des Raumschiffes Orion mit Commander Cliff McLane“. 7 Wochen lang gab es diese kleine Serie, dann war es vorbei mit dem Eintauchen in fremde Welten.

Das Intro im Originaltext:

„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von Übermorgen: Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum. Man siedelt auf fremden Sternen. Der Meeresboden ist als Wohnraum erschlossen. Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Raumschiffe unser Milchstraßensystem. Eins dieser Raumschiffe ist die Orion. Winziger Teil eines gigantischen Sicherheitssystems, das die Erde vor Bedrohungen aus dem All schützt. Begleiten wir die Orion und ihre Besatzung bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit“.

Es gab (oder gibt) dort Leben

Orion und die Plejaden haben eine Gemeinsamkeit: Dort sollen nach Berichten von Grenzwissenschaftlern früher hoch entwickelte Zivilisationen gelebt haben, wie im Intro des Raumkreuzer Orion beschrieben. Beim kritischen Durchlesen dieser Berichte nebst Bildmaterial war ein Berg zu sehen, der mir bekannt vorkam. Auf der Suche im Netz bin ich auf den Devils-Tower gestoßen, über den unter Entstehung und Mythologie folgendes berichtet wird:

Die Geschichte vom Devils Tower

Der Devils Tower, Turm des Teufels, ist ein Monolith, der am Rande der Black Hills in Crook County in Wyoming, USA liegt. Er hat eine Höhe von ca. 290 Metern und einen Durchmesser von fast 300 Metern. Entstanden ist er durch Magmaaustritt und kristallisierte sich in einem sechseckigen Gebilde. Der indianische Mythos darüber wird so beschrieben:

Die Kiowa–Indianer, die in dieser Gegend lebten, nannten den Devils Tower Mateo Tepee, Heim des Grizzly-Bären. Ihrer Sage nach entstand Mateo Tepee, als ihre Vorfahren in dieser Gegend ein Dorf entrichteten. Eines Tages spielten 7 kleine Indianermädchen in einiger Entfernung zum Dorf. Sie wurden von mehreren Bären entdeckt und die Mädchen eilten zum Dorf. Die Bären jedoch erreichten die Mädchen weit vor dem Dorf. In ihrer Not kletterten die Mädchen auf einen kleinen Felsbrocken.

Sie flehten den Stein an: „Fels, habe Mitleid mit uns, Fels rette uns“. Der Fels erhört die Mädchen und fing an in die Höhe zu wachsen. Die Bären sprangen den Fels in ihrer Wut an, brachen riesige Felsbrocken aus ihm heraus und kratzten mit ihren Krallen tiefe Rillen und spalten in den Felsen, jedoch konnten sie die Mädchen nicht erreichen. Der Fels wuchs und wuchs bis in den Himmel hinein. Die Mädchen sind noch immer im Himmel, als sieben kleine Sterne am Firmament. Die heutigen Plejaden.

Zusammenhänge?

Dann sehe ich mir ein Foto in der Nahaufnahme an. Er sieht fast so aus wie der Berg aus Steven Spielbergs Film „Die unheimliche Begegnung der dritten Art“.

Das könnten alles Einzelteile aus einer erfundenen Fernsehserie, der Fantasie von Menschen entstandene Mythen und willkürlich zusammengefügte Fragmente aus nicht zusammenhängenden Welten sein. Könnte alles Quatsch sein. Nur, wer hat diese Phantasie erfunden?

Gruß von John U. Doe
Nach oben Nach unten
 
Raumkreuzer Orion, die Plejaden und der Devils-Tower
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Geistge Welt-
Gehe zu: